Ein Leben in Drogen-, Tabletten- oder Alkoholsucht bedeutet für die Betroffenen und ihre Familien viel Schmerz und Leid. Für diese Menschen bietet die katholische Anti-Drogeneinrichtung "Fazenda da Esperanca"(Hof der Hoffnung) einen Ausweg aus ihrer Lage. Welche Chancen für den Ausstieg und eine gesellschaftliche Eingliederung bieten solche Projekte?

In Kooperation mit der Kath. Hochschulgemeinde,
weitere Informationen und Anmeldung: Tel. 75 94 32

Kursnummer: Q31KHPK002

Termin: 29.01.2014

Uhrzeit: von 20:00 bis 22:15 Uhr; 3 UE; Dauer: 1x;

Dozent(in): Stefan Kendzorra

Ort: Kath. Hochschulgemeinde, Ostenbergstr. 107, 44227 Dortmund